Staunende Kinderaugen beim Schafescheren


Staunende Kinderaugen, viel Spaß und rund ein Kilo frisch geschorene Schafswolle – dieser Besuch bei BeoPlast war ein voller Erfolg für die elfköpfige Gruppe von Vorschulkindern aus der Langenfelder KiTa Am Brückentor. Die Kleinen verfolgten beim auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Kunststoffhersteller an der Industriestraße gebannt, wie die beiden bretonischen Zwergschafe geschoren wurden, die dort die Grünpflege erledigen. „Mr Musk“ und „Herr von Carlowitz“ heißen die beiden Tiere, die beim emissionsfrei arbeitenden Autozulieferer seit Anfang des Jahres das Betriebsklima bereichern. Und die beiden dunkelbraunen gehörnten Vierbeiner hatten es den kleinen Besuchern von Beginn an angetan.

Während Jürgen Arend vom Archehof in Solingen den beiden Tieren fachmännisch zu Leibe rückte, um sie vom dichten Winterfell zu befreien, bewiesen die Kinder mit ihren begeisterten Kommentaren und Streicheleinheiten, wie sehr sie das Geschehen faszinierte. BeoPlast-Chef Theo Besgen hatte die Gruppe um Silke Behr und Nadja Juranic zu diesem Scher-Termin geladen und auch der WDR war dazu eigens mit Kamerateam angereist. Die Wolle wird die Kleinen auch in den nächsten Tagen beschäftigen. Sie soll entweder versponnen oder durch Filzen weiter bearbeitet werden.

Video:

WDR Lokalzeit: Firmenschaf statt Rasenmäher