Nachhaltig


Heute für morgen

BeoPlast ist Schrittmacher bei KlimaExpo.NRW

Die KlimaExpo.NRW ist eine Initiative der NRW-Landesregierung zur Umsetzung der Energiewende und das Erreichen der Klimaschutzziele. Dazu einen Beitrag zu leisten liegt auch in der Verantwortung von BeoPlast. Deshalb unterstützen wir die Initiative KlimaExpo.NRW als „Schrittmacher“. Mehr

 


Bienen bei BeoPlast: 100.000 neue Mitarbeiter.

100.000 neue Mitarbeiter: Bienen bei BeoPlast

BeoPlast hat vor Kurzem 100.000 neue Stellen geschaffen. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeitsphilosophie des Unternehmens „arbeiten“ nun neben den beiden Zwergschafen, der Betriebskatze und den beiden als Biotonne fungierenden Schweinchen, rund 100.000 Bienen für BeoPlast und die Umwelt. Die Carnica Bienen und Bienen im Allgemeinen sind ein wichtiger Bestandteil unseres Ökosystems. Sie haben enormen Einfluss auf die Biodiversität. Denn über 75 Prozent aller Nutz- und Kulturpflanzen in Europa sind auf das Bestäuben der Tiere angewiesen. Bei BeoPlast kümmern sich 3 Mitarbeiter*innen um die zahmen Insekten. Auf den leckeren Beo-Bio-Honig freuen sich unsere Mitarbeiter und Kunden schon jetzt …


Neuer Baustein im Energiemix: Windkraft

Der Bauantrag ist mittlerweile eingereicht. Das erste Windrad auf Langenfelder Grund kann bald errichtet werden. Dann sitzt auf einem 30 m hohen Mast ein 9,5 kW Generator, welcher wiederum von einem 6,5 m großen Windrad angetrieben wird. Neben Grünstrom und der eigenen Photovoltaik-Anlage ist Wind nun ein weiteres Element im Energiemix von BeoPlast. Wenn jetzt also Wolken den Himmel und somit die Sonne verdecken oder es gerade Nacht ist, kann Energie über das Windrad gewonnen werden. BeoPlast benötigt auch an produktionsfreien Tagen Strom, wie zum Beispiel für den Standby-Betrieb der Maschinen, verschiedene Serveranwendungen oder natürlich auch unsere E-Mobil-Flotte.


Sauberes Trinkwasser für Uganda: BeoPlast kompensiert mittels myclimate-Zertifikaten klimaschädliche Gase.

Scope 1 & 2 erledigt, Mut zu Scope 3

Wenn CO2 und weitere Treibhausgasemissionen systematisch erfasst werden, wird oft in drei relevante Gruppen unterschieden. Bei Scope 1 geht es um die durch Verbrennung in eigenen Hallen und Anlagen erzeugten Emissionen. Mit Scope 2 sind solche Emissionen gemeint, die mit eingekaufter Energie verbunden sind. Bislang hat BeoPlast sowohl Scope 1 als auch 2 erfolgreich verbannt. Bei Scope 3 handelt es sich nun um Emissionen aus durch Dritte erbrachte Dienstleistungen sowie erworbene Vorleistungen. Hierbei kompensieren wir bereits alle CO2-Emissionen verursacht durch Fahrten unserer Mitarbeiter und unseren Lieferverkehr. Unser Partner myclimate unterstützt uns beim Ausgleich, sodass wir beispielsweise 200.000 kg CO2 durch den jährlichen Lieferverkehr kompensieren. Vor einiger Zeit entschieden wir uns hier für das myclimate-Projekt „Sauberes Trinkwasser für Schulen und Haushalte durch Filtersysteme in Uganda“.
Weitere Teile der Scope 3-Kompensation werden in 2017 in Angriff genommen.


Kompressoren zur Wärmerückgewinnung

Nutzung von Restwärme

Nicht nur Energieeffizienz im Allgemeinen wird bei uns groß geschrieben, sondern wir nutzen Energie sinnvoll von Beginn an. Das ist daran erkennbar, dass die Abwärme unserer Kompressoren direkt zur Hallenheizung genutzt wird, gleichzeitig werden aber auch über den Wärmetauscher die Büroräume temperiert.
(Im Übrigen: Pro Stunde würden 45 40-Fuß-Container mit warmer Luft für die ungenutzte Abwärme von Kompressoren gefüllt.)


"Reach"-Erklärung

„Reach“-Erklärung

Die BeoPlast Besgen GmbH ist als Hersteller von Kunststoff-Produkten im Sinne von REACH ein sogenannter „nachgeschalteter Anwender“. Unsere Kunden beziehen von uns ausschließlich nicht-chemische Produkte (Erzeugnisse). Zudem soll aus den von unseren Kunden bezogenen Erzeugnissen unter normalen und vernünftigerweise vorhersehbaren Verwendungsbedingungen kein Stoff freigesetzt werden. Somit unterliegt die BeoPlast Besgen GmbH grundsätzlich also weder der Registrierungspflicht noch der Pflicht zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern.

Darüber hinaus informieren wir gemäß REACH – Art. 33, falls Inhaltsstoffe unserer Produkte (ab einem Gehalt von > 0,1 %) von der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) als besonders besorgniserregend eingestuft werden.

Unabhängig davon verfolgen wir im eigenen Interesse und zur Gewährleistung einer hohen Produktsicherheit für unsere Kunden intensiv die Umsetzung von REACH auf Seite unserer Lieferanten. Wir stehen in enger Kommunikation mit unseren Zulieferern von chemischen Stoffen sowie Zubereitungen (z.B. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe für die Herstellung, Be- und Verarbeitung unserer Produkte oder Anwendung bei anderweitigen betrieblichen Prozessen) und binden die Vorregistrierung bzw. spätere Registrierung der relevanten Stoffe in REACH in unsere Lieferantenqualifikation ein.


Zertifikat "Klimaneutrales Unternehmen"

1. Deutsches Klima-neutrales Produktionsunternehmen der Branche

BeoPlast Besgen GmbH hat durch vielfältige Maßnahmen den unternehmensspezifischen Carbon Footprint auf 0 Kg CO2 / Kalenderjahr reduziert. Der Verzicht auf Graustrom, Gas und Diesel sind dabei die Kernpunkte. Aufgrund eines bereits extrem niedrigen Restwertes war es BeoPlast möglich, gänzlich auf den Kauf von CO2-Zertifikaten zu verzichten, und die geringen, verbliebenen Emissionen durch Klimaschutzmassnahmen auf dem eigenen Grundstück zu kompensieren.

BeoPlast ist somit in Deutschland das einzige, zertifizierte produzierende Unternehmen der Branche, dass OHNE Zukauf von Emissionszertifikaten seinen CO2-äquivalent auf 0 heruntergefahren hat.


Umwelt und Ressourcen schonen

BeoPlast, als ressourcenverbrauchender Betrieb, ist sich seiner ökologischen Verantwortung bewusst. Wir sind zertifiziert nach DIN ISO 14001:2015, unser Energiemanagementsystem (EnMs) nach der DIN ISO 50001.

Seit Juli 2014 arbeiten wir zu 100% mit Öko-Strom. Dieser wird gewonnen aus Fließgewässern. Grüner geht es nicht mehr.


Spritzgussmaschine

Spritzgussmaschinen

Im Frühjahr 2013 wurde die erste, vollelektrische Spritzgussmaschine in Betrieb genommen. Neben den qualitativ höchsten Möglichkeiten, reduziert eine solche Maschine den Energieverbrauch um 30% und die Geräuschemission um ca 90%. Mittlerweile sind 4 Anlagen im Betrieb. Damit entfallen auch Hydrauliköle und die damit verbundenen umweltrelevanten Themen.


Trocknungsanlage

Trockner

Modernste Trocknungstechnologie ermöglicht einerseits eine Granulat schonende Behandlung, andererseits eine Energieersparnis um 20% (Inbetriebnahme Sommer 2013). Eine bestehende ältere Anlage wurde generalüberholt und ebenfalls mit neuester Technik ausgestattet.


Solarstrom für den guten Zweck

Solarstrom für den guten Zweck

Das Dach der Produktionshalle wurde der „Charity Langenfeld“ zur Verfügung gestellt. Der Reinerlös fließt in die Arbeit des Lions Clubs ein, der u.a. Demenz-Projekte in Langenfeld betreut.


Elektro Smart für betriebliche Kurzstrecken
Elektro Smart für betriebliche Kurzstrecken

Mobil mit unserer Solartankstelle

Die Nutzung eines Elektromobils entspricht unserer Umwelt-Philosophie überall dort zu investieren, wo es technisch und ökonomisch sinnvoll ist. Das Elektromobil ist da nur folgerichtig. Es spart dort CO2, wo das Benzinfahrzeug am umweltschädlichsten ist: auf der Kurzstrecke ! Unsere Solartankstelle steht unseren Besuchern für die Zeit des Aufenthaltes in unserem Haus kostenlos zur Verfügung.